Der dritte Teil der Reihe ‚Gesund abnehmen‘ widmet sich den größten Sünden, die man beim Versuch abzunehmen, begehen kann. Vermeidet man diese, ist eine kolossale Hürde auf dem Weg zum Wunschgewicht bereits überwunden.

Keine Zeit zum Kochen

Oftmals fehlt uns im Alltag die Zeit für frisch zubereitete Mahlzeiten. Fertigprodukte enthalten allerdings Fette, Zucker, Zusatz- und Konservierungsstoffe, die weder gesund für den Körper noch für eine erfolgreiche Diät geeignet sind. Auch auf schnell gelieferte Pizza, Burger und Co. sollte beim Wunsch das Körpergewicht zu reduzieren, verzichtet werden.

Süße Getränke

Eistee, Softdrinks sowie manche Fruchtsäfte und Smoothies enthalten Unmengen an Zucker. Auch Light- und Zero-Varianten sollten bei einer Diät gemieden werden. Der Körper reagiert auf die Süße dieser Getränke mit der Ausschüttung von Insulin. Da jedoch nur Süßstoff enthalten ist, bleibt die erwartete Zuckerzufuhr aus. Das bereits ausgeschüttete Insulin sorgt nun aber für Heißhunger. Nicht alle alkoholischen Getränke sind süß, aber dafür reich an Kalorien und sollten während einer Diät daher ebenso nicht konsumiert werden.

Süßigkeiten und Knabberkram

Schokolade, Fruchtgummi oder Chips: Diese Nahrungsmittel steigern leider nur kurzfristig das Wohlbefinden, aber dafür langfristig das Körpergewicht!

Mit leerem Magen einkaufen

Gesundes Abnehmen beginnt schon im Supermarkt. Hungrig einzukaufen führt oftmals zu ungesunden Fehlkäufen. Sind diese verlockenden Leckereien jedoch erst einmal zuhause, fällt es schwer, der Versuchung zu widerstehen!

Ausreden

Der Tag war anstrengend, das Wetter ist mies, eine Belohnung kann nicht schaden. Ausreden für eine kleine Diät-Pause sind schnell gefunden. Der Frust, dass die erhofften Pfunde aber doch nicht purzeln, ist oftmals genauso schnell da!

 

Ihr Team des Säure-Basen-Ratgebers