Säure-Basen-Fakten-Check: Fleisch

Nahrungsmittel wie beispielsweise Fleisch, Fisch, Wurst, Käse und diverse Getreideprodukte können bei übermäßigem Konsum zu einer Übersäuerung des Körpers führen. Einen Einblick über den Zusammenhang von Fleischgenuss und einem unausgeglichen Säure-Basen-Haushalt finden Sie in diesem Säure-Basen-Fakten-Check.
Fleisch

Warum macht Fleisch sauer?

Lebensmittel wie Fleisch sind sehr reich an Eiweiß (Proteinen) und enthalten viele schwefelhaltige Aminosäuren (Cystein und Methionin). Diese werden vom Körper sauer verstoffwechselt. Zudem sind im Fleisch phosphathaltige Verbindungen, welche als Phosphorsäure den Säure-Basen-Haushalt zusätzlich belasten können.

Fleisch ist nicht gleich Fleisch

Generell werden alle tierischen Proteine sauer verstoffwechselt. Allerdings gibt es auch bei Fleischprodukten Unterschiede. So sind beispielsweise Hühner-, Puten-, Lamm-,  Kalbs- Rind- und Schweinefleisch mittelstarke und Enten- oder Kaninchenfleisch sehr starke Säurebildner.

Rezeptideen für eine basische Ernährung

Fazit

Für einen ausgewogenen Säure-Basen-Haushalt sollte die tägliche Ernährung aus etwa 70 % basenbildenden und rund 30 % säurebildenden Lebensmitteln bestehen. Dies bedeutet, dass gelegentlich auch Fleisch auf dem Speiseplan stehen darf. Wichtig ist dabei nur, dass das Verhältnis von basenbildenden und sauren Lebensmitteln ausgeglichen sein sollte. Die Faustregel lautet: Mindestens die Hälfte einer Mahlzeit sollte aus Obst, Gemüse und Salat bestehen. Somit steht dem Sonntagsbraten nichts im Wege, solange auch Beilagen wie Kartoffeln und Salat dazu genossen werden und die Nachspeise aus einem Obstsalat besteht.

Ihr Team des Säure-Basen-Ratgebers

Weiterführende Informationen zum Thema basische Ernährung:

Das könnte Sie auch interessieren:

Topinambur

Region auf dem Teller: Topinambur

Wenn Sie sich basisch ernähren, dann bedeutet das vor allem frische, möglichst unbehandelte und schonend zubereitetes Obst und Gemüse auf den Tisch zu bringen. In Zeiten von Gewächs- und Zuchthäusern sowie Importware, die uns Erdbeeren im Dezember bescheren, wird es zunehmend schwierig, regional und saisonal einzukaufen und zu kochen. Dabei hat jede Jahreszeit leckere Obst- und Gemüsesorten zu bieten. Wir verraten Ihnen welche Zutaten gerade Saison haben und deshalb jetzt auf den basischen Teller gehören!

Weiterlesen
Pollen

Richtige Ernährung bei Heuschnupfen

Der Frühling ist da: Alles blüht und grünt! Wenn allerdings die Blumen und Blüten das Leuchten anfangen, dann tut es die Nase vieler Menschen auch. Umherfliegende Pollen lösen bei vielen Leuten den gut bekannten Heuschnupfen aus. Obwohl die Natur sich nun in ihrer schönen Vielfalt zeigt, ist den Leidtragenden zum Teil nur zum Heulen zumute. Die Nase läuft beständig, die Augen sind morgens verquollen und tränen den Tag über und manchmal sind auch die Ohren von dieser Pollenallergie betroffen. Die Apotheken bieten in dieser Zeit besonders gern abschwellende Nasensprays und spezielle Augentropfen sowie Antihistaminika als schnelle Hilfe gegen den Heuschnupfen an – aber es gibt auch natürliche Wege gegen diese Allergien anzugehen. Erfahren Sie hier, wie sich vor allem eine Entsäuerung auf die Frühjahrsallergie positiv auswirken kann!

Weiterlesen
Basische Lebensmittel

Basische Nahrungsmittel | Übersicht & Zubereitungstipps

Unter Berücksichtigung beider Sichtweisen wird im folgenden Artikel darauf eingegangen, was unter basischen Nahrungsmitteln verstanden wird und wie sie sich auf den Körper auswirken. Des Weiteren werden die wichtigsten basischen Nahrungsmittel und deren basenfreundliche Zubereitung erläutert.

Weiterlesen