Basische Rezepte: Kichererbsenpasta mit Gemüse Ragout

Wer kennt es auch? Nach der Arbeit hat man oft keine Lust aufwendig zu kochen. Wir haben für euch ein super einfaches, super schnelles und natürlich basisches leckeres Essen gekocht. Probiert es gerne aus!
Kichererbsenpasta basisch

Rezept für 4 Portionen:​

  • 1 Aubergine
  • 2 Paprika
  • 250 Gramm frische Tomaten (klein)
  • 1 Dose gestückelte Tomaten
  • 250 Gramm Kichererbsenpasta (proteinreich)
Basisches Gemüse

Zubereitung:

Erster Schritt: Backofen auf 180 Grad vorheizen, Gemüse putzen und klein schneiden

Zweiter Schritt: Wasser aufsetzen und Pasta nach Gebrauchsanweisung vorkochen

Dritter Schritt: In eine Auflaufform etwas Öl geben. Das geschnittene Gemüse auf dem Boden verteilen. Die Pasta dazu geben und die Dose gestückelte Tomate über die Pasta verteilen. Nach Geschmack z. B. mit etwas Mozzarella überbacken (ca 20 Minuten im Backofen)

Guten Appetit 😋 Lecker – einfach – basisch

Mehr Artikel zum Thema Übersäuerung

Weiterführende Informationen zum Thema basische Ernährung:

Das könnte Sie auch interessieren:

©Imcsike - Fotolia.com

Juckreiz durch Übersäuerung | Infos & Behandlung

Juckreiz (Pruritus) ist eine unangenehme Sinneswahrnehmung der Haut, die das Verlangen nach Kratzen und Reiben auslöst und hunderte verschiedene Ursachen haben kann. So kann ein einfacher Insektenstich einen Juckreiz auslösen, aber auch ganzheitliche (systemische) Erkrankungen des Körpers wie zum Beispiel Nierenerkrankungen, Eisenmangel oder eine Infektion. Der Juckreiz kann sich so zum einen ständigen (chronischen) Begleiter entwickeln und für den Betroffenen zu einer starken Verminderung des Wohlempfindens führen. Doch auch eine Übersäuerung des Körpers (Azidose) kann mit der Entwicklung des Juckreizes in Verbindung stehen. Der nachfolgende Text soll Informationen über den Zusammenhang zwischen Übersäuerung und Juckreiz bieten und Behandlungsmöglichkeiten aufzeigen.

Weiterlesen
Dehnen

Faszien-Training für mehr Beweglichkeit

Das Fasziengewebe umhüllt und verbindet Muskeln, Organe und Knochen miteinander. Die Faszien sind bestenfalls straff und elastisch – so geben sie unserem Körper die nötige Form, Spannkraft und gleichzeitig Elastizität und Beweglichkeit. Einseitige Bewegung, anaerobes Training, aber auch Stress und ungesunde Ernährung können die Beweglichkeit des Faszienapparates beeinträchtigen. Mit einem gezielten Training lassen sich Faszien aber wieder zart und geschmeidig machen!

Weiterlesen
Diätpillen

Die größten Diätlügen

Zehn Kilogramm in zwei Wochen verlieren? Schlank im Schlaf? Ananas nach jedem Essen und die Pfunde purzeln? Warum eigentlich sollten wir uns mit Ernährungsumstellung und Sport abmühen, wenn Abnehmen doch so einfach ist? Doch jeder der schon einmal eine Diät gemacht hat, weiß, dass es das Allheilmittel gegen Speckröllchen nicht gibt. Fallen Sie nicht auf solche Diätlügen herein!

Weiterlesen