Basisch backen

Was wäre die Vorweihnachtszeit ohne Plätzchen, Lebkuchen oder Früchtebrot? Damit auch die winterlichen Köstlichkeiten den Säure-Basen-Haushalt nicht aus dem Gleichgewicht bringen, stellen wir Ihnen in diesem Beitrag ein paar schmackhafte basische Zutaten passend für winterliche Süßspeisen vor.
Basisch backen

Basische Naschereien

Die Basis-Zutaten für basische Naschereien sollten durchweg hochwertige Lebensmittel sein, die den Organismus mit vielen wertvollen Nähr- und Vitalstoffen versorgen und einer Übersäuerung vorbeugen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Süßigkeiten zählen sie daher zu den bestmöglichen Zwischenmahlzeiten, die man sich gönnen kann. Nicht alle Zutaten fallen allerdings in die Kategorie der basischen Lebensmittel. Sie gehören dann jedoch in jedem Fall zu den guten Säurebildnern und passen daher sehr gut in eine Basen-überschüssige Ernährung.

Basische Winterkuchen

Als Zutaten eignen sich Äpfel, Rohrzucker, Rosinen, Dinkelvollkornmehl, Weinsteinbackpulver, Zimtpulver, Kakaopulver, Nelkenpulver, Lebkuchengewürz, Ingwerpulver, Mandeln, Haselnusskerne und etwas Kokosöl für die Kastenform. Schnell zubereitet hält sich ein solcher Kuchen eingewickelt in Alufolie 2 – 3 Wochen.

Rezeptideen für eine basische Ernährung

Basische Plätzchen

Wichtige Zutaten sind Nüsse, Mandeln und Kokosprodukte. Werden Plätzchen nicht gebacken, sondern frisch gegessen oder im Dörrgerät getrocknet, benötigt man weder Mehl noch Eier. Sollte dennoch Mehl Bestandteil der Rezeptur sein, dann greifen Sie am besten zu frisch gemahlenem Dinkelmehl. Um den Weihnachtsplätzchen die nötige Süße zu verleihen, kann Ahornsirup, Reissirup oder auch mal Honig Anwendung finden. Sind nur minimale Süssmittelmengen erforderlich, eignen sich Stevia-Produkte.

Zimt, Vanille, Muskatnuss, Kardamom, Nelken, Macis, Piment, geriebene Zitrusschalen oder Kakao verleihen den basischen Plätzchen ein feines Aroma.

Einige winterliche Rezepte sind unter anderen köstlichen Zubereitungstipps auch im ‚Säure-Basen Kochbuch‘ von Prof. Dr. Jürgen Vormann und Karola Wiedemann zu finden.

Aber nun ist Schluss mit der Theorie. Legen Sie los und backen Sie gesunde, basische Plätzchen oder Kuchen! Viel Spaß dabei!

Ihr Team des Säure-Basen-Ratgebers

Weiterführende Informationen zum Thema basische Ernährung:

Das könnte Sie auch interessieren:

Frau mit Osteoporose

Welt-Osteoporose-Tag am 20.10.2016 – Azidose & Knochen

Besonders Menschen der westlichen Länder sind zunehmend von Osteoporose betroffen. Die Ursache dafür ist unter anderem auch eine zu hohe Säurebelastung des Körpers. Am 20. Oktober 2016 findet der Welt-Osteoporose-Tag statt, was einen aktuellen Anlass gibt, sich mit dem Thema Übersäuerung und Knochen näher zu beschäftigen.

Weiterlesen
Müdigkeit

Müdigkeit und Erschöpfung

Chronische Müdigkeit kann die Lebensqualität und Leistungsfähigkeit eines Menschen nachhaltig einschränken, meist als Folge von Stress, Überarbeitung oder psychischen Belastungen. Aber auch ein Ungleichgewicht im Säure-Basen-Haushalt kann die Ursache sein. Warum ist das so?

Weiterlesen
Blasenentzündung

Blasenentzündung durch Übersäuerung | Infos & Behandlung

Mehr als 50 Prozent aller Frauen erkranken mindestens einmal in ihrem Leben an einer Blasenentzündung. Bei Männern steigt die Prävalenz (Auftreten) von Blasenentzündungen ungefähr linear mit dem Alter an, d.h. je älter Männer sind –vor allem ab dem 60.Lebensjahr-, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, an einer Blasenentzündung zu erkranken.

Weiterlesen