Säure-Basen-Fakten-Check: Rauchen

In Deutschland raucht über ein Viertel der Bevölkerung im Alter über 14 Jahren. Daher möchten wir Ihnen diesmal in der Reihe „Säure-Basen-Fakten-Check“ interessante Fakten zum Thema Rauchen präsentieren. Zigarettenkonsum ist bekanntlich gesundheitsschädigend. Inwiefern es den Säure-Basen-Haushalt negativ beeinflusst, werden Sie in diesem Beitrag erfahren.
Rauchen

Die Lunge ist ein wichtiger Regulator

Der Säure-Basen-Haushalt des Körpers wird durch ein ausgeklügeltes Puffersystem reguliert. Dabei spielen sowohl Nieren, Blut und Leber, aber auch die Lunge eine bedeutende Rolle. Sind  eines oder mehrere dieser Organe gestört, kann es zu einer Übersäuerung (chronisch latenten Azidose) kommen. Die Lunge übernimmt in diesem Puffersystem die Ausatmung von saurem Kohlendioxid (CO2).

Rezeptideen für eine basische Ernährung

Rauchen und Übersäuerung

Die im Tabakrauch enthaltenen Substanzen schädigen die Lunge auf vielfaltige Weise. So verursachen sie beispielsweise Entzündungsreaktionen, die das Lungengewebe schädigen und die Produktion von Bronchialschleim verstärken. Zudem beeinträchtigt Zigarettenrauch den Selbstreinigungsmechanismus der Atemwege, indem er die Flimmerhärchen der Bronchialschleimhaut, die zusammen mit dem Schleim Fremdstoffe aus den Atemwegen abtransportieren sollen, zerstört. Weitere Auswirkungen sind ein veränderter Bronchialschleim, Zerstörung der Lungenbläschen und noch einiges mehr.

Wie zuvor geschildert, ist eine gesunde Atemfunktion für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt sehr wichtig. Bei einer durch Rauchen geschädigten Lunge wird die Abatmung von saurem Kohlendioxid eingeschränkt und die Entstehung einer chronischen Übersäuerung ist die Folge.

Eine Azidose gehört somit auch zur langen Liste der schädlichen Auswirkungen des Rauchens.

Ihr Team des Säure-Basen-Ratgebers

Weiterführende Informationen zum Thema basische Ernährung:

Das könnte Sie auch interessieren:

Frühjahrsmüdigkeit

Basenfasten gegen Frühjahrsmüdigkeit

Nach dem Winter sehnen wir uns warme Temperaturen herbei. Am 20 März ist der kalendarische Frühlingsanfang und damit geht das große Gähnen los: die Frühjahrsmüdigkeit ist eine unbeliebter Begleiter der Frühlingsboten. Sobald die Temperaturen steigen und die es anfängt zu grünen und zu blühen, fällt sich bei vielen jeder Schritt bleiern an, ständig fühlt man sich müde und erschöpft. Meistens wird diese Ursache mit dem Temperaturwechsel und seinen Auswirkungen auf unsere Blutgefäße begründet, aber es gibt noch weitere Einflüsse auf Frühjahrsmüdigkeit. So kann zum Beispiel auch Übersäuerung hinter der Müdigkeit stecken!

Weiterlesen
Basisch backen

Basisch backen

Was wäre die Vorweihnachtszeit ohne Plätzchen, Lebkuchen oder Früchtebrot? Damit auch die winterlichen Köstlichkeiten den Säure-Basen-Haushalt nicht aus dem Gleichgewicht bringen, stellen wir Ihnen in diesem Beitrag ein paar schmackhafte basische Zutaten passend für winterliche Süßspeisen vor.

Weiterlesen
Basische Lebensmittel

Basische Lebensmittel: Eigenschaften, Vorteile und Tipps

Im Körper finden ständig komplexe Prozesse statt, damit der Stoffwechsel optimal funktioniert. Auch solche, die den Säure-Basen-Haushalt regulieren. Eine zu stark säurehaltige Ernährung bringt das Verhältnis von Basen und Säuren aus der Balance, eine Übersäuerung ist die Folge. Basische Lebensmittel helfen dagegen

Weiterlesen